Massagepistole Test 2021 – Endlich keine Verspannungen mehr

Massagepistole Test

Sie müssen nicht mit Schmerzen im unteren Rückenbereich leben, testen Sie die Massagepistole, die neu auf den Markt gekommen ist. Schluss mit unerträglichen Schmerzen im Rücken. Finden Sie die beste Massage Pistole bei uns im Test.

Was ist eine Massagepistole? Wirkt dieses neue Gerät? Das Massagegerät ähnelt im Aufbau einer Pistole und wird daher als Pistole zum Zweck der Massage präsentiert. Die Pistolen zielen mit kräftigen Stößen auf die schmerzende Körperpartie. Vibrationsgeräte üben nur geringen Druck aus, die Pistole ist wirksamer; die Schmerzen werden erträglicher und verschwinden meist vollständig. Verdrehte oder verklebte Faszien sind häufig der Ursprung der LWS Schmerzen. Die Muskelfaszien umgeben die Muskeln und trennen diese; wenn die Faszien jedoch verdreht oder verklebt sind, können sie ihre Funktionen nicht realisieren. Das Massagegerät bringt die Faszien in ihre richtige Stellung, sodass die Kreuzschmerzen gelindert werden und irgendwann ganz weg sind.

Übrigens haben Heilpraktiker, Chiropraktiker und auch Physiotherapeuten die Nutzeffekte dieser pistolenähnlichen Geräte rasch entdeckt, sodass sie diese modernen Massagegeräte einsetzen.

Erläuterungen zu diesem modernen Gerät. Die „Pistole“ sorgt für Lockerung und Entspannung. Ein schnell auf und abschlagender Kolben ermöglicht die wirkungsvolle Massage. Mit bis zu 3200 Schlägen pro Minute wird der Rücken massiert. Die schnellen Schwingungen, die Betonung liegt auf „schnell“, aktivieren sich die Sinneszellen, die sich in der Haut befinden. Danach lösen sich die Verspannungen, die Muskeln werden lockerer, der Gewebe-Stoffwechsel und der Bewegungsradius werden sanft angespornt.

Richtig anwenden ist das A und O der erfolgreichen Behandlung. Die zu lockernden Stellen dürfen maximal eine Minute an einer Stelle massiert werden. Wer die Zeit überschreitet, schadet sich selbst, indem die massierte Körperfläche überlastet wird. Eine Entzündung kann die Folge davon sein. Die Pistole wird mit auf und ab zirkulierenden Bewegungen genutzt. Die typischen Körperpartien sind Beine, Gesäßmuskulatur, Arme, Rückenmuskulatur usw. Die unterschiedlichen Aufsätze gehören in der Regel zum Lieferumfang.

Die Behandlung kann jeden Tag oder jeden zweiten Tag erfolgen. Es ist sinnvoll, langsam anzufangen, also vorerst jeden zweiten oder dritten Tag die Pistole einsetzen. Patienten, die schwanger sind, oder Beeinträchtigungen wie einen Herzschrittmacher, künstliche Gelenke, Metallplatten usw. haben, sollten unbedingt vorher einen Arzt befragen, ob der Einsatz dieses Gerätes unbedenklich durchgeführt werden kann.

Schmerzen unterer Rücken, mit anderen Worten LWS Schmerzen (LWS = Lendenwirbelsäule) haben ihre Schrecken verloren. Die tragbare Pistole ist gegen Kreuzschmerzen allgemein einsetzbar und wirkungsvoll. Durch die Massage wird die Durchblutung angeregt, die steife Muskulatur gelockert, Sie selbst entspannen sich. Ihr Bewegungsradius verbessert sich erheblich. Die Pistole ist leicht transportierbar, Sie können diese unbesorgt sogar mit ins Büro nehmen und anwenden.

Die „Massagepistole“ können Sie allein anwenden

Diese Frage stellt sich der Nutzer: Muss jemand bei jedem Einsatz behilflich sein, kann ich die Pistole allein anwenden? Es ist natürlich angenehm, wenn eine andere Person massiert und Sie sich nur entspannen, in der Praxis ist es jedoch möglich, dass Sie selbst die Pistole einsetzen können. Die Massage erfordert keinen großen Kraftaufwand, sie wird elektrisch oder mit einem Akku betrieben. Dieses Gerät ist ideal für Menschen, die unter Schmerzen im Kreuz und im Lendenbereich leiden. „Schmerzen unterer Rücken“ ist für Sie nach längerer Nutzung der Pistole nicht mehr eine Beeinträchtigung im Alltagsleben.

Unterschiedliche Ausführungen sorgen für die gezielte Auswahl, Sie finden das für Sie geeignete Gerät rasch, schauen Sie sich Produktvergleiche an. Es gibt geräuscharme Geräte, kabellose Geräte mit Touchscreen und mit rutschfesten Griffen.

Vorteile, die nicht zu unterschätzen sind

Schmerzen verschwinden, die durch Muskelkater, Verhärtung der Muskeln, Verspannungen im Rücken und Nacken leicht entstehen

die Muskeln regenerieren sich rasch

das Muskelgewebe wird besser durchblutet

Ihre Beweglichkeit verbessert sich deutlich

die ergonomische Form der Pistole erleichtert die Handhabung

Schmerzen unterer Rücken, auch als Kreuzschmerzen diagnostiziert, vermindern die Lebensqualität. LWS Schmerzen reduzieren sich oder werden komplett beseitigt, wenn Sie dieses vortreffliche Gerät dauerhaft anwenden. Das Massagegerät sollte nicht nur bei auftretenden Schmerzen in Betrieb genommen werden, sondern mindestens jeden zweiten Tag zur Vorbeugung. Der eingebaute leistungsstarke Akku ermöglicht die flexible Anwendung, wo und wann Sie wollen.

Sportler nutzen grundsätzlich die Massagepistole. Die Geräte können tiefer eindringen als es mit der herkömmlichen Handmassage möglich ist. Vor dem Training ist kurze und sanfte Massage durchaus angebracht. Bei Muskelkater bewirkt dieses Gerät Wunder. Die Schmerzpunkte werden gezielt massiert.

Worauf ist beim Kauf zu achten

Das komfortable Gerät ist mit unterschiedlichen Massageköpfen ausgestattet. Außerdem ist das geringe Gewicht relevant, wenn Sie das Gerät transportieren wollen. Das hochwertige Produkt verfügt selbstverständlich über einen starken Akku. Darüber hinaus ist die Leistung relevant, anders ausgedrückt, je mehr einstellbare Stufen integriert sind, desto flexibler ist das Gerät. Die einfache Handhabung ist ebenfalls relevant, wie auch die rutschfesten Griffe. Das Gerät liegt gut in der Hand.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ebenfalls ein wichtiger Faktor. Experten rechnen mit einer Preisspanne von 150 bis 300 Euro, um von einem guten empfehlenswerten Gerät zu sprechen.

Welche Aufsätze gehören zum erstklassigen Gerät Der Hammer oder die Platte ist vorne gerade und recht großflächig. Der kleine Aufsatz Bullet ist ähnlich einer Pistolenkugel und eignet sich für Triggerpunkte und Verhärtungen, dringt in tieferliegende Gewebeschichten ein. Die Gabel ist für die Rückenmassage optimal; die „Schmerzen unterer Rücken“ werden gelindert oder beseitigt. Verspannte Waden sind ebenfalls mit der Gabel behandelbar. Der Ball ist der herkömmliche Aufsatz und gehört zur Standard-Ausstattung.

Ein Beispieltext eines hochwertigen Produktes:

Gewicht ca. 1 kg

der Akku ist wieder aufladbar, 2 Stunden Dauerbetrieb sind möglich

Leistung 1750 bis 2400 PPM

Einstellung kann mit einer App erfolgen

Zubehör sind fünf Aufsätze, Ladekabel und außerdem eine Transportbox

Zusammenfassung der modernen Geräte gegenüber der herkömmlichen Massage:

Die Massage ist einfach durchzuführen, die Bedienung unkompliziert.

Das Gerät ist handlich, kann mitgenommen werden,

Sie können die Massage allein durchführen,

das Gerät sorgt für mehr Druck auf die zu massierende Körperfläche,

unterschiedliche Stufen lassen die Intensität beliebig regulieren.

Der Vergleichssieger der speziellen Pistolen ist mit vier austauschbaren und drei einstellbaren Massageköpfen ausgestattet, drei Geschwindigkeitsstufen bis zu 3.300 Umdrehungen ermöglichen die flexible Anwendung. LED zeigt den Batteriestand an, Batterien sind wieder aufladbar. Der Preis-Leistungs-Sieger präsentiert vier Massageköpfe, das Gewicht beträgt 1,18 kg. Drei Stufen mit maximal 4.600 Umdrehungen sind bei diesem Gerät bemerkenswert. LED zeigt auch hier den Batteriestand an. Die Lautstärke beträgt 55 dB.

Empfehlenswerte Marken sind:

Orthogun, OxaOxe, Medicos, Racokky,

Rybozen, Toncur, TheraBlaster, Fylina, Ruisi und Addsfit.

Befreien Sie sich von den Rückenschmerzen, testen Sie das moderne Massagegerät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.